Boxopera – OTHELLO

Musiktheater 
Sa, 11. September 2021
Beginn: 20:00
Ende: 22:30

Tickets
Eine Bearbeitung der boxopera nach G. Verdi und W. Shakespeare.
Das künstlerische Konzept der boxopera ist es, die Oper als traditionelles Kulturgut aus dem klassischen Opernhaus in andere Räume zu übertragen. «Thinking out of the box» – ein nicht unbekannter Leitsatz in der Philosophie, der auch die Ausrichtung unseres künstlerischen Teams beschreibt. Ziel ist es, den traditionellen, erprobten Sehgewohnheiten neue Variationen, Konstellationen und Aspekte gegenüberzustellen, ohne das Werk zerstören zu wollen. Sozusagen durch Minimierung zu vergrössern, wie etwa unter einem Mikroskop die kleinsten Dinge gross und sichtbar werden.

Mit «Otello - Liebe, Intrige, Mord» beschreitet die boxopera eine neue Form des Musiktheaters. Wir verbinden das Werk Othello aus Shakespeares Feder mit der Komposition von Verdis Otello. Diese hat im Gegensatz zu Shakespeares Othello nur deren vier Akte, die sehr getreu dem Original entsprechen. Spannend ist die Tatsache, dass der erste Akt Shakespeares in Verdis Komposition gar nicht vorkommt. Darin werden jedoch die Charaktere und Beziehungsstrukturen der Darsteller*innen sehr umfassend beschrieben. Die Produktion erzählt die Geschichte auf der Basis von Verdis Oper mit den vier Hauptfiguren (Otello, Desdemona, Jago, Emilia), einem zusätzlichen Schauspieler (Othello) und einem Pianisten. Im Fokus sind die letzten fünf Minuten von Otellos Leben, zwischen dem Mord an Desdemona und seinem Suizid. Der Schauspieler Othello ist die einzig «reale» Figur auf der Bühne, die vier Sänger*innen zeichnen seine «Gedanken, Selbstgespräche, Visionen und Träume». Gesungen wird in italienisch, gesprochen in deutsch.