Newsletter, Medien-Newsletter 25.9.2020

Der Oktober im TaK


Werte Medienschaffende

Der Oktober im Theater am Käfigturm wartet mit Perlen in Schauspiel und Unterhaltung auf und gerne weisen wir Sie wie immer monatlich auf die kommenden Veranstaltungen hin.

Mit "Torch Song" bringt das Theater Central eine umjubelte Tragikomödie von Erfolgsautor Harvey Fierstein vom Broadway nach Bern. Das amüsante und berührende Stück begleitet einen jungen Mann auf seiner Odyssee bei der Suche nach dem Glück.
Das LaVox-Theater, das spanische Theater in Zürich, präsentiert die Uraufführung von "Yo, la peor des todas" ("Ich, die Schlimmste von Allen") des Schweizer Autors Jean-Michel Wissmer: Eine interessante, tragische Komödie basierend auf dem Leben der "Phoenix von Mexiko".
Und gleich drei Comedians begrüssen wir im Oktober bei uns: Rob Spence lädt zum "Best of" seiner Comedy-Karriere, Michael Elsener nimmt illustre Gäste in der "Gute Nacht Show" unter seine Bettdecke und Retto Jost... naja, der "gseht ds Problem nid!".

Wir freuen uns über einen Hinweis auf die Veranstaltungen und stellen Ihnen gerne entsprechendes Medien-Material auf Anfrage zur Verfügung.

Mit herbstlichen Grüssen aus dem Theater am Käfigturm
Linda Trachsel




Das Programm ist auch als PDF verfügbar!



Sie haben Ihre E-Mailadresse im Zusammenhang mit der Nutzung des Reservationssystems des Theaters am Käfigturms registriert. Wir wollen niemanden mit der Zusendung des Newsletters belästigen - den Link zum Austragen aus der Datenbank finden Sie am Ende dieser E-Mail.

«Theater Central – Torch Song»

Ein Stück Broadway in Bern - das Theaterstück von Harvey Fierstein.
Premiere! Weitere Daten 10. Oktober bis 1. November.

9. Oktober 19:30h

Das amüsante und berührende Stück TORCH SONG begleitet Arnold Beckoff auf seiner Reise, in New York sein Glück zu finden. Alles, was er sucht, ist ein Mann fürs Leben, ein Adoptivkind und ein Paar Hasenpantoffeln, die ihm passen. Aber ein Besuch seiner anmassenden Mutter erinnert ihn daran, dass er noch eine Sache mehr braucht: Respekt. Eine nur allzu menschliche Geschichte über die Familien, in die wir hineingeboren wurden, über die Familien, die wir uns aussuchen, und die Schlachten, die wir schlagen, um ihnen allen deutlich zu machen, wie wichtig sie uns sind.

Weitere Infos: http://www.theater-central.ch/

 


«Rob Spence – Best of Tour»

Ersatzvorstellung vom 01.05.2020 und 28.05.2020.

15. Oktober 20:00h

Best of Tour – eine Zeitreise durch vergangene Jahrzente seiner Bühnenshows!

Ob als Stand-up-Comedian, Pantomime oder Tänzer: Den grössten Teil seines Lebens widmete Rob Spence der Kunst und sorgte weltweit für tiefe Lachfalten und brennende Bauchmuskeln. Ab 2020 bietet der Australier nun auch allen anderen die einmalige Gelegenheit, die vergangenen Dekaden auf einen Schlag nachzuholen. Machen Sie sich bereit für die «Best of Rob Spence»-Tour, und begleiten Sie Rob bei seiner Zeitreise durch vergangene Jahrzehnte seiner Bühnenshows! Es erwartet Sie eine auserlesene Mischung der grössten Lacher, ausgefallensten Figuren und spektakulärsten Tanzeinlagen. Der Meister der Physical Comedy wird Sie mit vollem Körpereinsatz in seinen Bann ziehen. Rob, der «Mime-Genius» («The Sydney Morning Herald») mit den tausend Gesichtern, schlüpft in seine beliebtesten Rollen und bringt die Crème de la Crème seiner bisherigen Nummern auf die Bühne. Freuen Sie sich auf den tierfreundlichen Holzfäller «Lumberjack», den heissblütigen «Matador», das tanzfreudige Mitglied der «Carabinieri» und viele mehr! Ob allein, in Begleitung oder mit der ganzen Familie: Die Best-of-Rob-Spence-Tour ist ein Garant für allerbeste Unterhaltung – eintauchen, geniessen und den Alltagsstress hinter sich lassen.

Weitere Infos: https://robspence.ch/

Die Vorstellung wird ohne Pause gespielt.
Bitte nehmen Sie das bei uns gültige Schutzkonzept zur Kenntnis!


«LaVox Theater – Yo, la peor de todas»

«Ich, die Schlimmste von Allen». En español mit deutschen Untertiteln.

16. Oktober 20:00h

Ein spannendes Thema über eine Frau – die Phönix von Mexiko – mit humorvollen Szenen gespickt.

Sie setzte sich bereits im 17 Jh. für die Gleichberechtigung und das Recht auf Bildung der Frauen ein, las Literatur, schrieb wunderschöne Gedichte und ideenreiche Texte. Die unabhängig Denkende war aber nicht allen Gesellschaftskreisen genehm. Trotz der Unterstützung der Vize-Königin in Neu-Spanien, kam es zu einem intriganten Disput und Machtkampf mit ihrem Beichtvater sowie zur Auseinandersetzung mit der kirchlichen Institution. Obwohl sie schlussendlich noch mit der Inquisition in Kontakt kam, gelang es ihr das damalige kirchliche Monopol auf das produzierte intellektuelle Wissen und die Weltdeutung aufzuweichen.

Die Inszenierung zeigt wie der Vogel Phönix aufersteht um uns mit seinen schöpferischen Gedanken wieder in der heutigen Zeit zu erleuchten, und stellt uns die Frage, wo sich die aktuelle Gesellschaft in diesem Prozess genau befindet.

Eine biographische Tragikomödie des Schweizer Literaturforschers und Schriftstellers Jean-Michel Wissmer sowie der Regisseurin und Schauspielerin Elizabeth Arciniega.

LaVox Theater präsentiert die Wiederaufnahme des Stückes in verschiedenen Schweizer Städten nach den sehr gut besuchten Vorstellungen in Zürich und Almagro (Spanien) am 41. Festival Internacional de Teatro Clásico in den Jahren 2016-18.


«LaVox Theater – Yo, la peor de todas»

«Ich, die Schlimmste von Allen». En español mit deutschen Untertiteln.

17. Oktober 20:00h

Ein spannendes Thema über eine Frau – die Phönix von Mexiko – mit humorvollen Szenen gespickt.

Sie setzte sich bereits im 17 Jh. für die Gleichberechtigung und das Recht auf Bildung der Frauen ein, las Literatur, schrieb wunderschöne Gedichte und ideenreiche Texte. Die unabhängig Denkende war aber nicht allen Gesellschaftskreisen genehm. Trotz der Unterstützung der Vize-Königin in Neu-Spanien, kam es zu einem intriganten Disput und Machtkampf mit ihrem Beichtvater sowie zur Auseinandersetzung mit der kirchlichen Institution. Obwohl sie schlussendlich noch mit der Inquisition in Kontakt kam, gelang es ihr das damalige kirchliche Monopol auf das produzierte intellektuelle Wissen und die Weltdeutung aufzuweichen.

Die Inszenierung zeigt wie der Vogel Phönix aufersteht um uns mit seinen schöpferischen Gedanken wieder in der heutigen Zeit zu erleuchten, und stellt uns die Frage, wo sich die aktuelle Gesellschaft in diesem Prozess genau befindet.

Eine biographische Tragikomödie des Schweizer Literaturforschers und Schriftstellers Jean-Michel Wissmer sowie der Regisseurin und Schauspielerin Elizabeth Arciniega.

LaVox Theater präsentiert die Wiederaufnahme des Stückes in verschiedenen Schweizer Städten nach den sehr gut besuchten Vorstellungen in Zürich und Almagro (Spanien) am 41. Festival Internacional de Teatro Clásico in den Jahren 2016-18.


«Michael Elsener – Gute Nacht Show»

Zu Gast sind Regula Rytz, Mike Müller und Andryy

22. Oktober 20:00h

Er ist smart, charmant und lädt ab sofort wieder zum Talk auf seine Bettkante ein: Kabarettist Michael Elsener und «Die Gute Nacht Show» kommen zum ersten Mal ins Theater am Käfigturm. Michael Elsener ist einer der grössten Stars der Schweizer Comedy-Szene und bietet in dieser Show intime Gesprächs-Momente mit bekannten Persönlichkeiten. Bei «Die Gute Nacht Show» nehmen Prominente auf Michaels Bettkante Platz. Er stellt seinen Gästen aus den Sparten Comedy, Musik oder Politik Fragen, die ihnen so garantiert noch niemand gestellt hat. Je nachdem wie sich das Gespräch entwickelt, geht’s unter die Bettdecke. Videos aus «Die Gute Nacht Show», zum Beispiel mit Jonny Fischer vom Cabaret-Duo Divertimento gibt es auf Michael Elseners Facebook und Youtube Kanal zu sehen.

Weitere Infos: https://www.michaelelsener.ch https://youtu.be/wlRiMIxEXkc


«Retto Jost – i gseh ds Problem nid»

Erstes Soloprogramm

23. Oktober 20:00h

Fügt man dem urschweizer Namen „Reto“ noch ein „t“ hinzu, erhält man das Wort Rektum auf Italienisch. Solch kleine Dinge machen  den Unterschied. Von ganz brav, über logisch, bis ziemlich nah an absolut daneben bedient sich Retto Jost gerne an sämtlichen Klischees des Alltages und möchte Geschichten erzählen, Situationen schildern und Gefühle ausdrücken. Ist dies mangels Emotionalität nicht möglich, begnügt er sich auch einfach mit dummen Sprüchen.

In seinem erstem Soloprogramm „I gseh ds problem nid!“ geht es um kreative Ansätze für scheinbar unlösbare Probleme, oder unnötig aufwändige Lösungen für Situationen, welche dieser gar nicht bedürfen. Oder anders formuliert: In dieser Stand-Up Comedy Show überwiegt unnötig lösungsorientiertes Denken, überschwänglicher Optimismus und kreativ subtiler Wahnsinn.

Weitere Infos: https://rettojost.ch/


Vorverkauf

Der Vorverkauf befindet sich an der Spitalgasse 4 im 2. UG
 

Öffnungszeiten

- Dienstag bis Samstag von 18:00h bis 19:30h
 
Abendkasse: 30 Minuten vor Beginn
Tageskasse: 1 Stunde vor Beginn

Telefon 031 311 61 00

Sie können Ihre Vorbestellungen auch direkt im Internet auf unserer Homepage sitzplatzgenau tätigen.

Spielplanänderungen bzw. Ergänzungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Newsletter abbestellen

Sie wollen keine Informationen mehr? So klicken Sie einfach auf nachstehenden Link und Ihre Adresse wird aus dem Verteiler gelöscht.

Newsletter abbestellen

Wir freuen uns, wenn Sie sich das eine oder andere nicht entgehen lassen und sagen: Auf bald in diesem Theater!
Ihr Team vom Theater am Käfigturm
 
info@theater-am-kaefigturm.ch