Newsletter,

Wir bleiben guten Mutes!


Liebes Publikum

Aufgrund der momentanen Situation ist unser Theater bis am 14. Dezember 2020 geschlossen. Wir sind jedoch bemüht, das Programm nach diesem Zeitpunkt soweit möglich aufrecht zu erhalten um Ihnen weiterhin lebhafte und echte Kultur bieten zu können. Für alle ausfallenden Vorstellungen konnten wir mit den Künstlern und Auftretenden Ersatzdaten finden, was uns sehr freut. Auch für Sie, liebes Publikum, bedeuten diese Verschiebungen immer wieder ein Anpassen Ihrer Agenda und wir sind dankbar für die positiven und verständnisvollen Reaktionen Ihrerseits. Wir schätzen es sehr, auf ein so wunderbares Publikum zählen zu dürfen. Genau das macht uns Hoffnung, dass wir diese schwierige Zeit überstehen werden und so baldmöglichst wieder unter normaleren Bedingungen mit Ihnen unterhaltsame Momente im Theater am Käfigturm erleben dürfen. Alle Ersatzdaten und Informationen finden Sie jederzeit aktuell unter www.takbern.ch.

Wir sind guten Mutes, dass wir unsere massgeschneiderten Silvester- und Neujahrsvorstellungen im kleinen, feinen Kreis vor maximal 50 Gästen über die Bühne gehen lassen können. Sind Sie auch dabei? Es erwartet Sie die exklusive Vorpremiere der bittersüssen Krimikomödie der Zytglogge Theater-Gesellschaft Bärn «Wie wär’s mit Tee?». Passend zur aussergewöhnlichen Situation servieren wir Ihnen dazu ein eigenes Apéro sur table am Platz. Die Vorstellung wird deshalb ohne Pause gespielt.

Nun wünschen wir Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und freuen uns, Sie hoffentlich bald wieder im Theater begrüssen zu dürfen. Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Für Sie aus dem TaK
das Leitungsteam mit Madeleine Wyder, Linda Trachsel und Adrian Morgenegg


Das Programm ist auch als PDF verfügbar!



Sie haben Ihre E-Mailadresse im Zusammenhang mit der Nutzung des Reservationssystems des Theaters am Käfigturms registriert. Wir wollen niemanden mit der Zusendung des Newsletters belästigen - den Link zum Austragen aus der Datenbank finden Sie am Ende dieser E-Mail.

«Tamara Cantieni – Bad Influencer»

Die Vorstellung wird auf den 23.04.2021 verschoben. Ihre Tickets behalten die Gültigkeit!

16. Januar 20:00h

Ein Abend zum Liken und Lachen

Tamara Cantieni ist der Bad Influencer. Sehr begabt darin, nichts zu tun, denn damit verdient der Influencer schliesslich ein Vermögen! Irgendwann. Gut, bei Tamara läuft es etwas harzig, aber sie hat schon ein paar Werbedeals an Land gezogen, nur ist die Realität irgendwie ein bisschen anderns als auf den Hochglanz-Posts auf Instagram. Doch Tamara gibt nicht auf! Sie legt sich mit Prada AN, und legt sich eine Katze ZU, denn Klicks sind alles, was zählt! Ein Abend zum Liken und Lachen mit der Schauspielerin und Comedienne Tamara Cantieni.

Weiter Infos: https://www.tamaracantieni.ch/


«Guitar4Friends – Nacht der Gitarren»

Die Vorstellung wurde abgesagt!

22. Januar 20:00h

Die Vorstellung wurde abgesagt!

Das Ensemble „guitar4friends“ aus Berlin steht für einen kreativen Umgang mit seinem Instrument, der Gitarre. Drei Gitarristinnen und ein Gitarrist treten mit innovativen Arrangements in einen lebendigen Dialog und nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Reise, bei der die rhythmische und klangliche Vielfalt der Gitarre voll zur Geltung kommt. Das individuelle Können der aus unterschiedlichen Richtungen kommenden 4friends ergibt eine dynamische Verbindung von Elementen aus Klassik, Latin, Swing, Flamenco und Jazz. Durch die viel“saitigen“ Kombinationen von Sologitarre über Duo, Trio bis hin zum Gitarrenorchester im Pocketformat entsteht eine spannungsreiche intensive Performance, die nicht nur Gitarrenfans in ihren Bann zieht.

Weitere Infos: https://weltkonzerte.de/


«Simon Enzler – wahrhalsig»

Die Vorstellung wird auf den 17. September 2021 verschoben. Ihre Tickets behalten die Gültigkeit!

23. Januar 20:00h

Jedes Jahr im August spielt sich am Nachthimmel ein fulminantes Spektakel ab. Unzählige Sternschnuppen aus dem Sternbild des Perseus ziehen die Schlaflosen in ihren Bann und verleiten selbst den aufgeklärtesten Geist zu einem Wunsch. Aber was wünschen? Gerechtigkeit für alle oder Geld für eine neue Gusseisenpfanne? Einen sicheren Job oder die Erfüllung eines Kindheitstraumes? Wahrheit, oder reicht es nicht schon, dass einem die anderen glauben? „Wahrhalsig“ werden diese Fragen gestellt. Am Schluss bleibt eine einzige Antwort: Nicht alles, was wahr wird, war gewünscht.

Weitere Infos: https://www.simonenzler.ch/DE/36/Portrait.htm


«De Froschkönig»

Die Vorstellung wurde abgesagt!

17. Februar 14:00h

Eine wunderschöne Prinzessin, ein verzauberter Prinz und ein alles entscheidender Kuss – der Fidibus ist zurück und hat ab Herbst 2020 das weltbekannte Märchen «De Froschkönig» von den Gebrüdern Grimm im Gepäck. 

Erstmals wird er mit einem magischen Koffer und einem grossen Märchenbuch ausgestattet durch die ganze Deutschschweiz reisen. Denn um in der aktuellen Situation allen Schutzvorgaben entsprechen und auch vor weniger Publikum spielen zu können, wird er eine kompaktere aber nicht weniger eindrückliche Märchenerzählung präsentieren.

Auf seinem magischen Thron sitzend gibt er das bezaubernde Märchen «De Froschkönig» zum Besten. Drei hinreissende Darsteller begleiten die Geschichte szenisch und erwecken sie zum Leben. Und der Fidibus zaubert aus seinem Märchenkoffer immer wieder neue fantasievolle Requisiten. Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.

Das Märchen wir ohne Pause gespielt. (Ca. 50 Minuten)

Weitere Infos: https://www.maerchentheater.ch

 


«Erbsache – Heinzer gegen Heinzer und Heinzer»

Die Vorstellung wird auf September 2021 verschoben!

18. Februar 20:00h

Aufgrund der aktuellen Situation sind zurzeit nur eine reduzierte Anzahl Tickets aufgeschaltet. Sollten wir vor mehr Personen spielen dürfen, eröffnen wir weitere Sitzplätze unter Berücksichtigung der vorgesehenen Abstände.

Eine strenge Richterin, zwei mittelmässige Anwälte und drei verkrachte Geschwister sollen die Erbmasse eines Verstorbenen teilen. Da werden nicht nur unterschiedliche Interpretationen des Testaments verhandelt, Sinn und Unsinn des Erbens erörtert und Familienfehden ausgetragen, sondern auch Zeugen gehört: freundliche Polizisten, eine sehr freundliche Pflegerin und einen durstigen Arzt. Die beteiligten Juristinnen und Juristen führen die Verhandlung mit viel Umsicht und professioneller Distanz, bis auch sie ihre Grenzen erreichen und die Geschwister in einen Affektrausch geraten, der in einem Zivilprozess überhaupt nichts zu suchen hat, was nicht zuletzt auch für den Verstorbenen gilt.

Regie: Rafael Sanchez

Weitere Infos: https://www.mike-mueller.ch

Die Vorstellung wird ohne Pause gespielt.


«Erbsache – Heinzer gegen Heinzer und Heinzer»

Die Vorstellung wird auf den September 2021 verschoben!

19. Februar 20:00h

Aufgrund der aktuellen Situation sind zurzeit nur 50 Tickets aufgeschaltet. Sollten wir vor mehr als 50 Personen spielen dürfen, eröffnen wir weitere Sitzplätze unter Berücksichtigung der vorgesehenen Abstände.

Eine strenge Richterin, zwei mittelmässige Anwälte und drei verkrachte Geschwister sollen die Erbmasse eines Verstorbenen teilen. Da werden nicht nur unterschiedliche Interpretationen des Testaments verhandelt, Sinn und Unsinn des Erbens erörtert und Familienfehden ausgetragen, sondern auch Zeugen gehört: freundliche Polizisten, eine sehr freundliche Pflegerin und einen durstigen Arzt. Die beteiligten Juristinnen und Juristen führen die Verhandlung mit viel Umsicht und professioneller Distanz, bis auch sie ihre Grenzen erreichen und die Geschwister in einen Affektrausch geraten, der in einem Zivilprozess überhaupt nichts zu suchen hat, was nicht zuletzt auch für den Verstorbenen gilt.

Regie: Rafael Sanchez

Weitere Infos: https://www.mike-mueller.ch

Die Vorstellung wird ohne Pause gespielt.


«Erbsache – Heinzer gegen Heinzer und Heinzer»

Die Vorstellung wird auf den September 2021 verschoben!

20. Februar 20:00h

Aufgrund der aktuellen Situation sind zurzeit nur eine reduzierte Anzahl Tickets aufgeschaltet. Sollten wir vor mehr Personen spielen dürfen, eröffnen wir weitere Sitzplätze unter Berücksichtigung der vorgesehenen Abstände.

Eine strenge Richterin, zwei mittelmässige Anwälte und drei verkrachte Geschwister sollen die Erbmasse eines Verstorbenen teilen. Da werden nicht nur unterschiedliche Interpretationen des Testaments verhandelt, Sinn und Unsinn des Erbens erörtert und Familienfehden ausgetragen, sondern auch Zeugen gehört: freundliche Polizisten, eine sehr freundliche Pflegerin und einen durstigen Arzt. Die beteiligten Juristinnen und Juristen führen die Verhandlung mit viel Umsicht und professioneller Distanz, bis auch sie ihre Grenzen erreichen und die Geschwister in einen Affektrausch geraten, der in einem Zivilprozess überhaupt nichts zu suchen hat, was nicht zuletzt auch für den Verstorbenen gilt.

Regie: Rafael Sanchez

Weitere Infos: https://www.mike-mueller.ch

Die Vorstellung wird ohne Pause gespielt.


«De Froschkönig»

Die Vorstellung wurde abgesagt!

21. Februar 11:00h

Eine wunderschöne Prinzessin, ein verzauberter Prinz und ein alles entscheidender Kuss – der Fidibus ist zurück und hat ab Herbst 2020 das weltbekannte Märchen «De Froschkönig» von den Gebrüdern Grimm im Gepäck. 

Erstmals wird er mit einem magischen Koffer und einem grossen Märchenbuch ausgestattet durch die ganze Deutschschweiz reisen. Denn um in der aktuellen Situation allen Schutzvorgaben entsprechen und auch vor weniger Publikum spielen zu können, wird er eine kompaktere aber nicht weniger eindrückliche Märchenerzählung präsentieren.

Auf seinem magischen Thron sitzend gibt er das bezaubernde Märchen «De Froschkönig» zum Besten. Drei hinreissende Darsteller begleiten die Geschichte szenisch und erwecken sie zum Leben. Und der Fidibus zaubert aus seinem Märchenkoffer immer wieder neue fantasievolle Requisiten. Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.

Das Märchen wir ohne Pause gespielt. (Ca. 50 Minuten)

Weitere Infos: https://www.maerchentheater.ch

 


«De Froschkönig»

Die Vorstellung wurde abgesagt!

21. Februar 14:00h

Eine wunderschöne Prinzessin, ein verzauberter Prinz und ein alles entscheidender Kuss – der Fidibus ist zurück und hat ab Herbst 2020 das weltbekannte Märchen «De Froschkönig» von den Gebrüdern Grimm im Gepäck. 

Erstmals wird er mit einem magischen Koffer und einem grossen Märchenbuch ausgestattet durch die ganze Deutschschweiz reisen. Denn um in der aktuellen Situation allen Schutzvorgaben entsprechen und auch vor weniger Publikum spielen zu können, wird er eine kompaktere aber nicht weniger eindrückliche Märchenerzählung präsentieren.

Auf seinem magischen Thron sitzend gibt er das bezaubernde Märchen «De Froschkönig» zum Besten. Drei hinreissende Darsteller begleiten die Geschichte szenisch und erwecken sie zum Leben. Und der Fidibus zaubert aus seinem Märchenkoffer immer wieder neue fantasievolle Requisiten. Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.

Das Märchen wir ohne Pause gespielt. (Ca. 50 Minuten)

Weitere Infos: https://www.maerchentheater.ch

 


«Tamara Cantieni – Bad Influencer»

Ersatzvorstellung vom 16.01.2021. Die Tickets behalten die Gültigkeit.

23. April 20:00h

Ein Abend zum Liken und Lachen

Tamara Cantieni ist der Bad Influencer. Sehr begabt darin, nichts zu tun, denn damit verdient der Influencer schliesslich ein Vermögen! Irgendwann. Gut, bei Tamara läuft es etwas harzig, aber sie hat schon ein paar Werbedeals an Land gezogen, nur ist die Realität irgendwie ein bisschen anderns als auf den Hochglanz-Posts auf Instagram. Doch Tamara gibt nicht auf! Sie legt sich mit Prada AN, und legt sich eine Katze ZU, denn Klicks sind alles, was zählt! Ein Abend zum Liken und Lachen mit der Schauspielerin und Comedienne Tamara Cantieni.

Weiter Infos: https://www.tamaracantieni.ch/


«Erbsache – Heinzer gegen Heinzer und Heinzer»

Eine amtliche Komödie von und mit Mike Müller

3. September 20:00h

Eine strenge Richterin, zwei mittelmässige Anwälte und drei verkrachte Geschwister sollen die Erbmasse eines Verstorbenen teilen. Da werden nicht nur unterschiedliche Interpretationen des Testaments verhandelt, Sinn und Unsinn des Erbens erörtert und Familienfehden ausgetragen, sondern auch Zeugen gehört: freundliche Polizisten, eine sehr freundliche Pflegerin und einen durstigen Arzt. Die beteiligten Juristinnen und Juristen führen die Verhandlung mit viel Umsicht und professioneller Distanz, bis auch sie ihre Grenzen erreichen und die Geschwister in einen Affektrausch geraten, der in einem Zivilprozess überhaupt nichts zu suchen hat, was nicht zuletzt auch für den Verstorbenen gilt.

Regie: Rafael Sanchez

Weitere Infos: https://www.mike-mueller.ch

Die Vorstellung wird ohne Pause gespielt.


«Erbsache – Heinzer gegen Heinzer und Heinzer»

Eine amtliche Komödie von und mit Mike Müller

4. September 20:00h

Eine strenge Richterin, zwei mittelmässige Anwälte und drei verkrachte Geschwister sollen die Erbmasse eines Verstorbenen teilen. Da werden nicht nur unterschiedliche Interpretationen des Testaments verhandelt, Sinn und Unsinn des Erbens erörtert und Familienfehden ausgetragen, sondern auch Zeugen gehört: freundliche Polizisten, eine sehr freundliche Pflegerin und einen durstigen Arzt. Die beteiligten Juristinnen und Juristen führen die Verhandlung mit viel Umsicht und professioneller Distanz, bis auch sie ihre Grenzen erreichen und die Geschwister in einen Affektrausch geraten, der in einem Zivilprozess überhaupt nichts zu suchen hat, was nicht zuletzt auch für den Verstorbenen gilt.

Regie: Rafael Sanchez

Weitere Infos: https://www.mike-mueller.ch

Die Vorstellung wird ohne Pause gespielt.


«Erbsache – Heinzer gegen Heinzer und Heinzer»

Eine amtliche Komödie von und mit Mike Müller

5. September 17:00h

Eine strenge Richterin, zwei mittelmässige Anwälte und drei verkrachte Geschwister sollen die Erbmasse eines Verstorbenen teilen. Da werden nicht nur unterschiedliche Interpretationen des Testaments verhandelt, Sinn und Unsinn des Erbens erörtert und Familienfehden ausgetragen, sondern auch Zeugen gehört: freundliche Polizisten, eine sehr freundliche Pflegerin und einen durstigen Arzt. Die beteiligten Juristinnen und Juristen führen die Verhandlung mit viel Umsicht und professioneller Distanz, bis auch sie ihre Grenzen erreichen und die Geschwister in einen Affektrausch geraten, der in einem Zivilprozess überhaupt nichts zu suchen hat, was nicht zuletzt auch für den Verstorbenen gilt.

Regie: Rafael Sanchez

Weitere Infos: https://www.mike-mueller.ch

Die Vorstellung wird ohne Pause gespielt.


«Simon Enzler – wahrhalsig»

Das neue Programm - Ihre Tickets vom 23.01.2021 behalten für diese Vorstellung die Gültigkeit!

17. September 20:00h

Jedes Jahr im August spielt sich am Nachthimmel ein fulminantes Spektakel ab. Unzählige Sternschnuppen aus dem Sternbild des Perseus ziehen die Schlaflosen in ihren Bann und verleiten selbst den aufgeklärtesten Geist zu einem Wunsch. Aber was wünschen? Gerechtigkeit für alle oder Geld für eine neue Gusseisenpfanne? Einen sicheren Job oder die Erfüllung eines Kindheitstraumes? Wahrheit, oder reicht es nicht schon, dass einem die anderen glauben? „Wahrhalsig“ werden diese Fragen gestellt. Am Schluss bleibt eine einzige Antwort: Nicht alles, was wahr wird, war gewünscht.

Weitere Infos: https://www.simonenzler.ch/DE/36/Portrait.htm


Vorverkauf

Der Vorverkauf befindet sich an der Spitalgasse 4 im 2. UG
 

Öffnungszeiten

- Dienstag bis Samstag von 18:00h bis 19:30h
 
Abendkasse: 30 Minuten vor Beginn
Tageskasse: 1 Stunde vor Beginn

Telefon 031 311 61 00

Sie können Ihre Vorbestellungen auch direkt im Internet auf unserer Homepage sitzplatzgenau tätigen.

Spielplanänderungen bzw. Ergänzungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Newsletter abbestellen

Sie wollen keine Informationen mehr? So klicken Sie einfach auf nachstehenden Link und Ihre Adresse wird aus dem Verteiler gelöscht.

Newsletter abbestellen

Wir freuen uns, wenn Sie sich das eine oder andere nicht entgehen lassen und sagen: Auf bald in diesem Theater!
Ihr Team vom Theater am Käfigturm
 
info@theater-am-kaefigturm.ch